19 | 08 | 2018

www.fluechtlingshilfe-guetersloh.de

 

Bertelsmann-Azubis erstellen zentrale Anlaufstelle

www.fluechtlingshilfe-guetersloh.de

für die Diakonie Gütersloh

 

Wer sich in Gütersloh ehrenamtlich für Flüchtlingeengagieren will, kann sich dank einer Initiative von Bertelsmann-Azubis ab sofort auf der Website

www.fluechtlingshilfe-guetersloh.de

über Bedarf und Möglichkeiten informieren. Die Auszubildenden am Stammsitz des Medienkonzerns erstellten die Website pro bono für die Diakonie Gütersloh, um künftig eine optimale Koordination der ehrenamtlichen Hilfe zu gewährleisten.

www.fluechtlingshilfe-guetersloh.de bietet eine Übersicht darüber, welche Organisationen, Vereine und sonstige Einrichtungen in der Flüchtlingshilfe aktiv sind, wo ehrenamtliche Hilfe möglich ist und welche Sachspenden gerade am Dringendsten benötigt werden. Während sich die Diakonie federführend um in Gütersloh untergebrachte Asylbewerber kümmert, organisieren das Deutsche Rote Kreuz und die Malteser vorrangig die Erstaufnahme von Flüchtlingen in den Notunterkünften der Gegend. 

Die Organisationen freuen sich über Geld- und Sachspenden ebenso wie über Freiwillige, die bei Sprachförderung, Essensausgabe, Freizeitaktivitäten oder beim Sortieren von Kleiderspenden helfen. Auch zusätzlicher Lagerraum wird benötigt. Wer nicht sicher ist, was er beitragen kann, füllt einen auf der Website hinterlegten Online-Bewerbungsbogen aus und erhält von der Flüchtlingsberaterin der Diakonie, Fatma Aydin-Cangüleç, konkrete Vorschläge für sein Engagement. Die Website beantwortet auch die meistgestellten Fragen rund um ehrenamtliche Hilfe, Spenden, Patenschaften oder Unterbringung der Flüchtlinge.