19 | 11 | 2018

Weihwasserbecken

"Entsündige mich mit Ysop, dann werde ich rein;
  wasche mich, dann werde ich weißer als Schnee
"
 
Ps 50 (51),9
 

Am Eingang jeder katholischen Kirche befinden sich Weihwasserbecken. Mit dem Wasser zeichnet der Eintretende ein Kreuz über sich, um Gottes Segen zu erbitten und sich selbst an seine Taufe, an sein „Eingetaucht-Werden in den Geist Gottes“, zu erinnern.

Diese Geste ist zugleich eine symbolische Waschung, mit der der Mensch Gott bittet, seine Seele zu reinigen, damit er rein vor ihm stehe.
Damit drückt sich das Bewusstsein aus, dass der Mensch sich nach dem „lebendigen Wasser“ Gottes sehnt und ausstreckt.
Mit freundlicher Unterstützung (Textrechte) von:
Bonifatiuswerk
der Deutschen Katholiken
Kamp 22
33098 Paderborn